Beschattung und Rollläden

Wo viel Licht gewünscht ist, ist auch viel Schatten erforderlich. Glasflächen, die sich in direkter Sonneneinstrahlung befinden, sind vor ihr zu schützen. Das gilt vor allem für Fensterfronten und Glasdächer, die in den Süden ausgerichtet sind (aber auch der Osten und Westen).

 

Es gibt folgende Möglichkeiten der Beschattung:

1. Die Außenbeschattung (vorwiegend mit Motorantrieb)
2.
Die natürliche Beschattung
3. Die Innenbeschattung

Außenbeschattung

Zur Außenbeschattung sind sowohl Jalousien, Rollos, Rollläden als auch Markisen geeignet. Diese Art der Beschattung bricht die Sonnenstrahlen bereits bevor sie auf die Glasflächen treffen. Ein zu allen Seiten geöffnetes Lutfpolster kann durch natürliche Luftbewegung bis zu 60 – 90 % der einfallenden Sonnenenergie ableiten und somit eine übermäßige Erhitzung des Wintergartens verhindern.

 

Die technische Beschattung wird meist elektrisch betrieben. Die Regelung kann über ein Thermostat, Hygrostat, eine Zeitschaltuhr oder einen Helligkeitssensor vorgenommen werden. Selbstverständlich ist auch eine manuelle Bedienung möglich.

Rollläden

Neben dem Licht reflektierenden Aluminiumrollladen bietet auch Rollladentechnik aus Kunststofflamellen eine zufriedenstellende Wintergartenbeschattung. Für sämtliche senkrechte Glasfronten von Wintergärten sowie für nahezu alle Dachschrägen bieten Rollladenhersteller moderne Blend-, Sicht- und Sonnenschutztechniken an.

 

Verschiedenste Formen wie Dreiecke, Trapeze oder Rundbögen ermöglichen Ihnen das Anbringen von Rollläden an jeder Fensterfront, wodurch Ihnen dann der notwendige Sonnen- und Wetterschutz gegeben ist.

 

Heutzutage werden visuell äußerst ansprechende Systeme angeboten, die sowohl die klassisch symmetrische Rechteckform als auch zahlreiche asymmetrische Fensterformen beinhalten. Ein Wintergarten – Rollladen muss also nicht zwangsweise von oben nach unten geschlossen werden, sondern kann gegen blendende Sonnenstrahlen auch von unten nach oben gefahren werden.

 

Bei der Verwendung von Rollläden lässt sich die Erhitzung eines Wintergartens um bis zu 90 % verringern.

 

Bei der Materialfrage überzeugen Aluminiumrollläden am Wintergarten sowohl durch Langlebigkeit als auch durch Korrosionsfreiheit. Professionelle Farbbeschichtungen sind auf Jahrzehnte wetterbeständig und lichtecht. Die verwendeten Aluminiumprofile sind pflegeleicht und widerstandsfähig.

Natürliche Beschattung

Die natürliche Beschattung erfolgt durch Pflanzen. Laubbäume oder Rankpflanzen beschatten die Glasflächen von außen. Im Winter wiederum lassen die kahlen Äste das Sonnenlicht in den Wintergarten hinein, zu einer Zeit, in der jeder Sonnenstrahl willkommen ist.

 

Aber Achtung: Eine natürliche Beschattung durch Pflanzen ist nicht komplett wirkungsvoll. Die Sonne wandert, von daher sollte eine der genannten technischen Ergänzungen in Erwägung gezogen werden. Eine Beschattung von innen ist ebenfalls nur bedingt möglich, da es nur wenige Zimmerpflanzen gibt, die der prallen Sonne Stand halten können.

Innenbeschattung

Mit einer Innenbeschattung können Sie die Gestaltung des Wintergartens wirkungsvoll unterstreichen. Zwischen Markisen, Jalousien, Gardinen oder Rollos kann die Wahl getroffen werden. Der Witterung sind diese nicht ausgesetzt und schützen gleichzeitig gegen Abkühlung. Bei dieser Variante muss auf die Ablüftung des Wärmepolsters zwischen Verglasung und Beschattung geachtet werden.